"Hacksaw Ridge" auf DVD

Ein Pazifist zieht in den Krieg

Mel Gibsons intensives Kriegsdrama "Hacksaw Ridge" mit Andrew Garfield setzt sich zwischen alle Stühle.

Starkes Comeback

Update: Das Gewinnspiel ist bereits beendet. Mel Gibson ist zurück. Der Mann, der einst als "Mad Max" bekannt wurde, mit "Braveheart" die höchsten Regieweihen erhielt und dann in einem Strudel aus Alkoholismus, Gewalt und Pöbeleien unterzugehen drohte, feierte letztes Jahr mit "Hacksaw Ridge" sein Regie-Comeback – nach zehn Jahren Arbeitspause. 

In seinem neuen Film vermischt er die Genres des Kriegsfilms und des Glaubensdramas. Das Resultat ist ein harter Actionfilm, der doch an das Gute in uns appelliert. Erzählt wird die Geschichte von Desmond T. Doss (Andrew Garfield), dem ersten Soldaten Amerikas, der aus Glaubensgründen ohne Waffe in den Krieg zog. Nicht einmal während der Grundausbildung greift er – entgegen aller Widerstände – zum Gewehr. 

Er will helfen, seine Kameraden auf dem Schlachtfeld zu retten. Dafür nimmt Doss etliche Entbehrungen in Kauf. Er lässt seine Zukünftige zurück, wird inhaftiert, geschlagen, gedemütigt und schließlich vors Kriegsgericht gestellt. Doch von seinen Überzeugungen lässt er sich nicht abbringen. 

Kriegsheld ohne Waffe 

"Hacksaw Ridge" ist das genaue Gegenteil seines Protagonisten: lärmend, brachial und unbarmherzig. Wirkt die erste Hälfte des Films trotz starken Auftritts von Vince Vaughn als unbarmherzigem Drill-Sergeant Howell aufreizend unspektakulär, so ändert sich das in der zweiten Hälfte gewaltig. Der Sprung nach Okinawa 1945 zeigt die Schlacht am titelgebenden Felsgrat, an dessen oberem Ende bereits japanische Soldaten warten. 

Es kommt zu zahlreichen Toten und Verletzten. Da stößt auch der tapfere Sanitäter Doss an seine Grenzen. Mel Gibson inszeniert seinen Kriegshelden in Zeitlupe im Schlachtennebel. Eine Mischung aus heftiger Gewaltorgie und christlicher Heldenverehrung. Der Regisseur vereint dabei die blutigen Kämpfe aus seinem oscarprämierten "Braveheart" mit der Leidensgeschichte, die er schon in "Die Passion Christi" erzählte. Gegen die Schlachten von "Hacksaw Ridge" wirkt selbst die Eröffnungssequenz von  Steven Spielbergs "Der Soldat James Ryan" regelrecht harmlos. Das starke Hollywood-Drama "Hacksaw Ridge" ist auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Quiz empfehlen